Kontaktdetails

Ihr direkter Kontakt zu uns

Joachim-Friedrich-Str. 16
10711 Berlin

Fon: 030 / 89 09 69 53
Fax: 030 / 89 19 459
E-Mail: info@institut-pathologie.de

Das Institut

Entwicklung/Ärzte/Mitarbeiter

Das Institut für Pathologie und Dermatohistologie wurde 1994 gegründet, und versorgt Krankenhäuser, Ärzte in eigener Niederlassung sowie MVZ. Im Jahre 2005 konnten wir Herrn Dr. B. Nadjari für unser Institut gewinnen.

Qualitätsmanagement ISO 9001:2008 Seit April 2011 sind wir nach DIN ISO 9001 zertifiziert.

In unserem Labor führen wir Untersuchungen an Zellmaterial und am Gewebe durch.

Durch diese, im Folgenden näher erläuterten Verfahren stellt der Pathologe eine Diagnose, die den Krankheitsprozess definiert.(z.B. entzündliche Veränderungen, Neubildungen etc). Dabei werden dem behandelnden Arzt Wegweiser zur Hand gegeben für die entsprechende Therapie.Die Diagnose der Erkrankung wird häufig erst durch die Diagnose des Pathologen gestellt.

Das Institut verfügt über ein sehr leistungsfähiges Labor, ausgestattet mit modernen technischen Apparaturen wie z.B. Färbe-, Einbettungs- und Entwässerungsautomaten, einem Eindeckautomaten sowie mehrere Rotationsmikrotome neuesten Standards. Somit ist eine gleichbleibende Qualität nach den Richtlinien der Iso 9001 in jedem einzelnen Präparat gewährleistet.

Außer Hämatoxyllin-Eosin-Färbung werden alle gängigen Spezialfärbungen einschließlich immunhistologischer Untersuchungen am Gewebe und am zytologischen Material im Rahmen der Tumor- und Erregerdiagnostik durchgeführt. Wir verwenden eine große Bandbreite der gängigen Antikörper für Formalin-fixiertes Gewebe.

Mit unserem praxiseigenen Kryostaten führen wir immunfluoreszenzmikroskopische Untersuchungen bei Immundermatosen durch.

Bei Bedarf führen wir auch Schnellschnittuntersuchungen durch. Kontaktieren Sie uns hier für weitergehende Informationen.

Unser Labor führt Untersuchungen im Rahmen der gynäkologischen Vorsorgezytologie durch. Hierbei untersucht der Pathologe das entnommene Material im Ausstrich oder nach Zentrifugation. Einzelne Zellen oder Zellaggregate führen dann zur Diagnose der vorliegenden Erkrankung(z.B. entzündlicher oder tumoröser Prozess).

Selbstverständlich bieten wir auch Dünnschichtzytologie an, deren Befundung ebenso zu unserem Leistungsspektrum gehört wie die Urinzytologie.

Hier untersuchen wir frischen Urin oder Blasenspülflüssigkeiten zum Nachweis von Tumorzellen bei Tumoren der ableitenden Harnwege und beurteilen auch die Erythrozytenmorphologie bei Erkrankungen der Nieren.

 

Institut für Pathologie, Dermatohistologie und Zytodiagnostik